Titelfoto Homepage St MaergenDas ganze Programm der VHS St. Märgen auf einen Blick, wenn Sie hier klicken!

Impressum

Rückblick:
Faszination China  und Begegnungen im malerischen Yunnan

Zu einem beeindruckenden Erlebnis wurde für 18 Teilnehmer eine Reise nach China, die von der VHS Dreisamtal in St. Märgen in Zusammenarbeit mit GeBeco angeboten wurde. Eindrucksvolle Kulturstätten, atemberaubende Landschaften und die asiatische Gastfreundlichkeit ließen diese Reise zu einem unvergesslich Erlebnis werden.

Gruppenfoto400Als Auftakt der Reise standen in der Umgebung von Peking u.a. der ehemaligen Kaiserpalast, die Große Mauer, die Ming-Gräber sowie eine Tour per Fahrradrikscha durch einen alten Wohnbezirk auf dem Reiseprogramm.
Ein weiterer Höhepunkt der Reise war danach in der Nähe der Stadt Xian, der »Stadt des immerwährenden Friedens« die Terrakotta-Armee. Nach einer mehrstündigen Fahrt mit dem Zug in der Umgebung von Luoyang standen die berühmtesten buddhistischen Höhlentempeln Chinas auf dem Reiseprogramm (Longmen-Höhlen). Über 1.300 Höhlen enthalten großartige Reliefs und fast 100.000 Buddhastatuen, die leider nicht mehr alle gut erhalten sind.
In der Stadt Dengfeng stand das Kloster Shaolin im Songshan-Gebirge im Mittelpunkt der Besichtigungen. Eine der Wandmalereien zeigte eine Gruppe von Mönchen bei der Ausübung des Shaolin-Boxens, aus dem der Sport Kung-Fu entstand.
Danach eine recht kurzweilige Zugfahrt im Schlafwagen nach Shanghai. Mit 14 Millionen Einwohnern ist diese Stadt eine der wichtigsten Metropolen und wirtschaftlichen Zentren der VR China. Bei einem Spaziergang entlang der Uferpromenade konnte die Gruppe beide Facetten Shanghais erleben: Koloniale Prachtbauten säumen die Uferpromenade, und auf der gegenüberliegenden Halbinsel Pudong zeigt sich das moderne Shanghai mit dem futuristisch-anmutenden Fernsehturm und dem höchsten Hotel Asiens.
Mit dem Flugzeug erreichte die Gruppe danch die Stadt Guilin. Die Karsthügellandschaft in dieser Umgebung veranlasste viele chinesische Dichter und Maler hier zu arbeiten, um die Schönheit dieser Landschaft in Wort und Bild zu beschreiben. Diese bezaubernde Umgebung zwischen Guilin und Yangshou konnte die Gruppe dann während einer mehrstündigen Fahrt an Bord eines Ausflugsschiffes auf dem Li-Fluß bestaunen. Einweiterer Höhepunkt der Reise war die Besichtigung der Lydian Tropfsteinhöhle.
Im Flugzeug ging es dann weiter nach Kunming. Die auf fast 2000 m Höhe gelegene Hauptstadt der Provinz Yunann zeichnet sich durch ihr ganzjährig frühlingshaftes Klima aus. Eine längere Busfahrt führte am nächsten Tag in die wunderschöne Landschaft von Dali. Die ehemalig Königsstadt liegt auf einer Höhe von 1980 m am Ufer des Erhai Sees vor der imposanten Kulisse desReiseleiter-Christian300 ChangShan, dessen Gipfel bis zu 4122 m in den Himmel ragen.
Durch eine faszinierende Berglandschaft ging es dann weiter in die auf 2600m über Meereshöhe liegende Stadt Lijiang. Die Altstadt Lijiangs, welche von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen wurde besticht durch schmale Kanäle, kopfsteingepflasterte Gassen mit alten und restaurierten Wohnhäusern.
Durch eine beeindruckende Hochlandschaft ging es dann im Bus weiter zur sagenumwobenen Tigersprungschlucht. Über Jahrtausende hat sich der mächtige Yangze, mit dem Schmelzwasser der angrenzenden Gebirge in den Stein gefressen. Fast 4000 m fallen die Felswände hier ab und bilden eine der tiefsten und längsten Schluchten der Welt.
Hoch über Lijiang erhebt sich auch das mächtige, knapp 5600 m hohe Jade-Drachen- Schneegebirge. Mit der  Seilbahnstation, die sich bereits in einer Höhe von 3356m Höhe befindet, ging es dann hinauf auf die Yak Terasse (3630 m).Während einer kleinen Wanderung konnte die Gruppe dann das Gebirge in seiner ganzen Pracht genießen. „Ein einmaliges Erlebnis mit einem unvergesslichen Gletscherpanorama....."
Im Flugzeug ging die Reise dann weiter über Kunming nach Hongkong. Nach einer Fahrt auf Hongkong Island mit der Peak Tram auf den Viktoria Peak konnte man am letzten Abend der Reise einen atemberaubenden Blick auf das Lichtermeer Hongkongs genießen.
Perfekt organisiert das war die Reise, darüber war sich die Gruppe einig. Nicht zuletzt wird diese Reise aber auch durch die bemerkenswert lebendige, fröhliche und sehr kompetente Weise mit der der chinesische Reiseleiter JiaWei den Reisenden sein Land vorgestellt und repräsentiert hat, in Erinnerung bleiben.

Reiserückblicke unserer Reisen:    Sizilien 2017...

Laos / Kambodscha 2016 ...   Rumänien 2015 ...   Peru/Bolivien/Chile 2014 ..

Madagaskar 2012 ...      Mongolei 2010 ...      Tansania 2008 ...  

Südindien 2006 ...      China 2004 ...      Venezuela 2002 ...  

Burma 2000 ...     Vietnam 1997 ...     Nepal 1992 ...    Island 1990 ...